joomplu:4175

NMS KARLSTETTEN

Neue Mittelschule mit Schwerpunkt für Informationstechnologie und Sprachen

Fotos

Die nächsten Termine

"Mädchentechniktag" 3ab


Dienstag, 21.11.17

Elternsprechtag


Donnerstag, 30.11.17
17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Karlstettner Advent


Samstag, 02.12.17

Weihnachtsferien


Samstag, 23.12.17 bis
Sonntag, 07.01.18

Semesterferien


Montag, 05.02.18 bis
Sonntag, 11.02.18

Englisches Theater 3.+4.Kl.


Montag, 19.02.18

Wintersportwoche 2.+3.Kl.


Sonntag, 04.03.18 bis
Samstag, 10.03.18

Bühne im Hof 4ab


Mittwoch, 07.03.18

Osterferien


Samstag, 24.03.18 bis
Dienstag, 03.04.18

Sprachwoche GB


Sonntag, 22.04.18 bis
Samstag, 28.04.18

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt DNMS OSR Christian Mitterauer

Kennenlernwoche 1ab

Um aus den Schüler/innen der drei Volksschulen Karlstetten, Neidling und Gansbach eine Gemeinschaft wachsen zu lassen, gestalteten die beiden Klassenvorstände der ersten Klassen NMS, Dipl. Päd. Ilse Schindler und Dipl. Päd.  Anna-Maria Perndl-Kargl, eine abwechslungs- und erlebnisreiche „Kennenlernwoche“.

 

Dienstag und Freitag verbrachten die Mädchen und Buben im Lilienhof in Stattersdorf. Unterschiedlichste Spiele und Übungen aus dem Bereich Soziales Lernen ermöglichten es den Kindern offen aufeinander zuzugehen und erste Kontakte zu knüpfen.

 Am Mittwoch wanderten alle gemeinsam durch den Dunkelsteinerwald in das Dorfzentrum Karlstetten-Weyersdorf, wo ein besonderer Gast begrüßt werden konnte. Aliou Dieme berichtete aus seinem Heimatland Senegal (Afrika). Mit Bildern und im gemeinsamen Tanzen brachte er allen die Kultur Afrikas näher. Der wertschätzende Umgang der Menschen dort miteinander und ihre enge Verbundenheit mit der Natur waren seine Botschaft  und sollen auch für das Miteinander in Klasse und Welt sensibilisieren.

 Auch am Donnerstag waren wir in Weyersdorf. Gemeinsam filzten die Kinder Sitzunterlagen. Nicht nur die Fasern der Schafwolle verwoben sich, auch bei den Kindern wurden mehr und mehr „Verbindungen“ sichtbar. Während ein Teil in intensiver Teamarbeit filzte, führte Hr. Herbert Moser kleine Schüler/innengruppen durch das Feuerwehrhaus.

Für den Hin- und Rücktransport sorgte die Firma Speiser.

 Damit ist es gelungen eine tragfähige Basis für eine lebendige Klassengemeinschaft zu schaffen!